Kategorie: Open Access

Die beste Open-Access-Zeitschrift für Ihr Paper wählen: So hilft der neue oa.finder

Die beste Open-Access-Zeitschrift für Ihr Paper wählen: So hilft der neue oa.finder

Welches Journal ist fĂĽr meinen geplanten Aufsatz das richtige? Angesichts tausender Fachzeitschriften die passende auszuwählen, ist eine Herausforderung. Besonders wenn man im Open Access veröffentlichen möchte und dabei die Finanzierung möglicher GebĂĽhren im Blick haben muss. Das neue Tool oa.finder bietet mit seinen umfangreichen Such- und Filteroptionen nun weitere UnterstĂĽtzung. Ende Oktober 2022 ist der oa.finder bzw. oa.finder (KB-Eintrag) gestartet. Das im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojekts „open-access.network“ entwickelte und von der Universitätsbibliothek Bielefeld betriebene kostenlose Recherchetool bietet Informationen zu Open Access, Fachrichtung und Impact fĂĽr ĂĽber 55.000 Fachzeitschriften. Damit hilft der oa.finder Forschenden, ein passendes Journal fĂĽr das Veröffentlichen im Open Access […]

Weiterlesen

Stärkere Verbreitung dank Open Access: EconStor für wirtschaftswissenschaftliche Publikationen

Stärkere Verbreitung dank Open Access: EconStor für wirtschaftswissenschaftliche Publikationen

EconStor ist ein zentraler Open-Access-Publikationsserver fĂĽr wirtschaftswissenschaftliche Publikationen. Dort hochgeladene Publikationen erhalten einen dauerhaft stabilen, zitierfähigen Link, eine größere Verbreitung und mehr Sichtbarkeit. Wie Sie selbst dort veröffentlichen können, erfahren Sie im Blogpost. EconStor ist einer der größten Open-Access-Publikationsserver fĂĽr Forschungspapers in den Wirtschaftswissenschaften und wird weltweit stark genutzt. Im Jahr 2020 wurden beispielsweise fast 13 Millionen Dokumente heruntergeladen, davon knapp 80 Prozent auĂźerhalb von Deutschland. Fast 240.000 Working Papers und andere Volltexte Auf dem von der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft als kostenloses non-profit-Angebot betriebenen Publikationsserver können Wirtschaftswissenschaftler:innen sowie Forschungsinstitutionen ihre Veröffentlichungen dauerhaft zugänglich und sichtbar machen. Zu den fast 240.000 dort […]

Weiterlesen

Einfacher Recherchieren: 5 nĂĽtzliche Browser-Extensions fĂĽr offene Inhalte

Einfacher Recherchieren: 5 nĂĽtzliche Browser-Extensions fĂĽr offene Inhalte

Browser-Extensions vereinfachen die Arbeit, indem sie Tätigkeiten direkt in den Web Browser und somit in den Workflow integrieren. Verschiedene Browser-Extensions erleichtern das Recherchieren im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten. Hier finden Sie eine Ăśbersicht. Eine Browser-Extension ist eine Browsererweiterung, die man selbst leicht dem eigenen Browser beziehungsweise den eigenen Browsern hinzufĂĽgen kann. Sie erhöht den Funktionsumfang von Browsern um weitere Optionen. Browser-Extensions existieren fĂĽr die verschiedensten Anwendungsfelder und können auch wissenschaftliches Arbeiten sehr erleichtern. Zu den Browser-Extensions, die Sie gut beim Auffinden von Open-Access-Literatur und lizenzfreien Bildern unterstĂĽtzen, gehören (in alphabetischer Reihenfolge): CC Search Browser Extension Die CC Search Browser Extension ermöglicht […]

Weiterlesen

Seriöse Journals und Verlage erkennen: So hilft Ihnen Think. Check. Submit. bei der Veröffentlichung

Seriöse Journals und Verlage erkennen: So hilft Ihnen Think. Check. Submit. bei der Veröffentlichung

Niemand möchte aus Versehen in einem unseriösen Journal oder Verlag veröffentlichen. Damit Sie dies verhindern, sollten Sie eine Reihe von Kriterien beachten. Die Website Think. Check. Submit. fasst diese in komfortablen Checklisten zusammen. Probieren Sie es einfach aus und gewinnen Sie Sicherheit fĂĽr eine seriöse Veröffentlichung im Open Access. Predatory Publishing, was in etwa mit „räuberisches Veröffentlichen“ ĂĽbersetzt werden kann, ist ein betrĂĽgerisches Geschäftsmodell bestimmter Open-Access-Verlage. Diese geben vor, vollwertige wissenschaftliche Fachzeitschriften zu sein. Sie erheben von den Autor:innen PublikationsgebĂĽhren, wie sie im Open-Access-Segment ĂĽblich sind. Sie erbringen jedoch nicht die von seriösen Fachzeitschriften erwarteten redaktionellen und publizistischen Gegenleistungen, wie […]

Weiterlesen

Mehr Sichtbarkeit mit ORCID-ID: So einfach geht es

Mehr Sichtbarkeit mit ORCID-ID: So einfach geht es

Eine ORCID-ID sorgt fĂĽr die Unterscheidbarkeit von Personen und die korrekte Zuordnung Ihrer Forschungsarbeiten. Wenn Sie eine ORCID-ID nutzen, stellen Sie also sicher, dass Sie die Anerkennung fĂĽr Ihre Forschungsleistungen erhalten. Zugleich verbessert sich die Auffindbarkeit Ihrer Forschungsergebnisse. Im Blogpost sehen Sie, dass es ganz einfach ist, eine ORCID-ID anzulegen. Bei ORCID (Open Researcher and Contributor Identification Initiative) kann sich jede Person eine eindeutige Identifikationsnummer (ID) registrieren. Diese macht sie von anderen Personen unterscheidbar. Denn mehrere Personen können den gleichen Namen tragen, Schreibvarianten eines Namens können sich unterscheiden oder Namen können sich ändern. Somit ist die Unterscheidung von Personen und die richtige Zuordnung […]

Weiterlesen

Kostenlose Open-Access-Literatur finden und informiert bleiben: Vier Profi-Tipps fĂĽr EconBiz

Kostenlose Open-Access-Literatur finden und informiert bleiben: Vier Profi-Tipps fĂĽr EconBiz

Das Fachportal fĂĽr Wirtschaftswissenschaften EconBiz bietet Ihnen Zugänge zu wirtschaftswissenschaftlicher Literatur. Dazu gehören viele Open-Access-Volltexte und –Zeitschriften sowie Open Educational Resources. Dieser Blogpost stellt das Fachportal vor und zeigt Ihnen vier Funktionen, mit denen EconBiz Ihre Suche nach Open-Access-Publikationen vereinfacht. EconBiz ist ein Portal fĂĽr die Literatursuche in wichtigen deutschen und internationalen wirtschaftswissenschaftlichen Datenbanken, inklusive des Bestands der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft. Es bietet Zugang zu freien und lizenzierten Volltexten, zum Beispiel zu von der ZBW bereitgestellten Open-Access-Dokumenten. Somit unterstĂĽtzt EconBiz Open Science durch einen offenen, direkten Zugang zu freien Volltexten. Dort, wo es noch keine freien Alternativen gibt, zeigt […]

Weiterlesen

Mehr Anerkennung durch offene Forschungsdaten: So erkennen Sie ein FAIRes Repository [Checkliste]

Mehr Anerkennung durch offene Forschungsdaten: So erkennen Sie ein FAIRes Repository [Checkliste]

Wenn Sie Ihre Forschungsdaten auf einem Repository ablegen, das die FAIR-Prinzipien umsetzt, so sind sie langfristig sicher gespeichert und auffindbar. Doch ob ein Repository tatsächlich FAIR ist, lässt sich meist nicht auf den ersten Blick erkennen. Dieser Blogpost hilft Ihnen dabei, Repositories auf ihre FAIRness zu prĂĽfen.  Ein geeignetes Datenrepository trägt dazu bei, Ihre Daten FAIR (Findable, Accessible, Interoperable und Reusable; also auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar) zu sichern beziehungsweise zu veröffentlichen. Es kann eine zentrale Rolle dabei spielen, Ihre Daten fĂĽr die aktuelle und kĂĽnftige Forschung wertvoller zu machen, indem es Ihnen beispielsweise hilft, sie zu organisieren und langfristig […]

Weiterlesen

Mit Unpaywall legal kostenlose Volltexte lesen: So klappt Ihr Einstieg mit der Browser-Extension

Mit Unpaywall legal kostenlose Volltexte lesen: So klappt Ihr Einstieg mit der Browser-Extension

Mit der Browser-Extension Unpaywall können Sie einfach und legal auf kostenlose Open-Access-Texte zugreifen. So können Sie ein größeres Spektrum an wirtschaftswissenschaftlichen Veröffentlichungen mit einem Klick kostenlos nutzen. Wie der schnelle Einstieg gelingt und Ihre Recherche um eine automatische Open-Access-Option bereichert wird, erfahren Sie in diesem Blogpost. In Unpaywall sind rund 29 Millionen kostenlos zugängliche Texte erfasst. Dank der Browser-Extension Unpaywall fĂĽr Chrome und Firefox werden im Zuge einer Recherche kostenlose alternative Zugänge zu einem kostenpflichtigen Zeitschriftenartikel angezeigt. Dieser Service ist kostenlos und wird von der non-profit Institution Our Research aus den USA angeboten. Die Browser-Extension können Sie sich in wenigen […]

Weiterlesen

Open-Science-Transformation beschleunigen: Wie Sie selbst die Wissenschaft öffnen können

Open-Science-Transformation beschleunigen: Wie Sie selbst die Wissenschaft öffnen können

Warum der Wandel zu Open Science oft schwerfällig erscheint, lässt sich mit dem Konzept der „Wicked Problems“ erklären, das in einem kĂĽrzlich veröffentlichten Werkheft beschrieben wird. Lesen Sie hier, welche HĂĽrden genannt werden und wie Sie als Forschende die Transformation beschleunigen können. Mitte November 2021 veröffentlichte innOsci – das vor zwei Jahren gegrĂĽndete Forum fĂĽr offene Innovationskultur des Stifterverbands – ein interessantes Werkheft mit dem Titel „Die Ă–ffnung der Wissenschaft / Werkheft zur Gestaltung der Transformation“. Im Mittelpunkt der Publikation stehen Methoden, welche die Ă–ffnung der Wissenschaft fördern können. Denn HĂĽrden gibt es so manche, so viele, dass innOsci hier […]

Weiterlesen

Größerer Impact ohne Paywalls: Neues Open-Access-Tool Free Your Science

Größerer Impact ohne Paywalls: Neues Open-Access-Tool Free Your Science

„Re-publish your paywalled work open access today for free!“ – so lautet der Slogan des neuen Tools Free Your Science. Wie der Online-Helfer einfachen Open Access fördert, erfahren Sie in wenigen Schritten in diesem Blogpost. Free Your Science ist ein neues Tool, mit dem Sie Ihre bereits veröffentlichten Artikel mit wenigen Klicks im Open Access zugänglich machen können. Anders ausgedrĂĽckt: Es unterstĂĽtzt Sie dabei, Ihre eigenen Publikationen aus hinderlichen Paywalls zu befreien und somit einem größeren Publikum zugänglich zu machen; fĂĽr eine größere Reichweite und einen höheren Impact. So funktioniert Free Your Science In einem ersten Schritt hilft Free Your Science […]

Weiterlesen