Aus dem Blog

Open-Data-Mythen: Was ist dran? (+ Handout)

Open-Data-Mythen: Was ist dran? (+ Handout)

Über die Öffnung von Forschungsdaten sind vielfältige Vorurteile zu hören. Inwiefern treffen diese zu? Ein neues Handout beleuchtet die acht am meisten verbreiteten Open-Data-Mythen. Das Handout „Open-Data-Mythen: Was ist dran?“ analysiert eine Auswahl von acht weit verbreiteten Vorbehalten gegen offene Forschungsdaten. Dazu zählen falsche Vorstellungen wie „Andere könnten mehr von meinen Daten profitieren als ich selbst“ und „Open Data ist schwierig und zeitaufwändig“. Weitere Mythen haben die Kosten von Open Data, das Interesse an den eigenen Forschungsdaten, den Einfluss des Teilens für die Forschungskarriere und die Angst vor Kontrollverlust zum Gegenstand. Informieren Sie sich im Handout, inwiefern diese und weitere […]

Weiterlesen

Offenes Lehrbuch: „Introduction to Econometrics with R“

Offenes Lehrbuch: „Introduction to Econometrics with R“

Das Lehrbuch „Introduction to Econometrics with R“ ist ein interaktiver Online-Companion für Studierende und Forschende. Er wird von Dozierenden aus aller Welt in ihren Kursen eingesetzt und durch Mitwirkung der internationalen wissenschaftlichen Community weiterentwickelt. Martin Christopher Arnold und Prof. Dr. Christoph Hanck sind Teil des Projektteams hinter dem offenen Lehrbuch. Im Interview berichten sie über die Organisation der Open Educational Resource und geben Tipps für andere Projekte. Wie ist Ihr Lehrbuch-Projekt „Introduction to Econometrics with R“ entstanden und was ist sein Ziel? Introduction to Econometrics with R (ITER) ist das Ergebnis des Projekts Reproducible Research in der ökonometrischen Grundausbildung, welches […]

Weiterlesen

Data Stewards: Unterstützung für Forschungsdatenmanagement und Open Data

Data Stewards: Unterstützung für Forschungsdatenmanagement und Open Data

In den letzten Jahren haben einige Universitäten und Forschungseinrichtungen begonnen, Data Stewards zu berufen. Worin besteht ihre Aufgabe genau und wie können sie Forschende unterstützen? Im Interview erläutern zwei Data Stewards von der Universität Basel ihre Rolle und geben Tipps für den Einstieg. Birgit Knöpfli und Dr. Christian Rutzer sind unter anderem als Data Stewards an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel tätig. Damit sind sie die erste Anlaufstelle für alle Forschenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel in Fragen des Datenmanagements. Dazu gehören beispielsweise Fragen rund um die Erstellung von Datenmanagementplänen für Projektanträge, die sichere Speicherung (teilweise sensibler) Daten […]

Weiterlesen

Reproduzierbarkeit in der Praxis: Tipps und Erfahrungen mit Reproducibility Checks

Reproduzierbarkeit in der Praxis: Tipps und Erfahrungen mit Reproducibility Checks

Reproducibility Checks sind von großem Wert für die wissenschaftliche Qualität. Doch welche Aspekte sollten dabei besonders beachtet werden? Prof. Arthur Seibold berichtet von seinen Erfahrungen mit Reproducibility Checks und benennt zwei Aspekte, auf die er einen besonderen Fokus legt. Replizierbare beziehungsweise reproduzierbare Forschungsergebnisse sind ein zentraler Aspekt guter wissenschaftlicher Praxis. Nicht reproduzierbare beziehungsweise replizierbare Forschungsergebnisse sind von geringerem Nutzen und können das Vertrauen in die Wissenschaft verringern (Replikationskrise). Welche Gründe dafür sprechen, die eigene Forschung reproduzierbar zu machen und wie Forschung reproduzierbar gemacht wird ist im Open Economics Guide beschrieben. Prof. Arthur Seibold, Ph.D., Juniorprofessor für Finanzwissenschaft an der Universität […]

Weiterlesen

Preregistrations in der Praxis: Erfahrungen und Tipps aus der Marketingforschung

Preregistrations in der Praxis: Erfahrungen und Tipps aus der Marketingforschung

Wie verbreitet sind Preregistrations und welche Tipps gibt es für ihre Durchführung? Prof. Dr. Sabine Kuester von der Universität Mannheim gibt einen Einblick in ihre Erfahrungen in der Marketingforschung. Bei einer Preregistration hinterlegen Forschende wichtige Informationen über eine geplante Studie in einem öffentlichen Register, bevor sie mit der Durchführung beginnen. Hintergrundinformationen dazu enthält der Open Economics Guide, beispielsweise zum Nutzen von Preregistrations und dazu, wie Preregistrations funktionieren. Prof. Dr. Sabine Kuester ist Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing & Innovation an der Universität Mannheim. Im Interview gibt sie Auskunft über ihre Erfahrungen mit Preregistrations, auch aus ihrer Sicht als Associate Editor […]

Weiterlesen

Open-Science-Preisträger:innen: Was lässt sich von ihnen lernen?

Open-Science-Preisträger:innen: Was lässt sich von ihnen lernen?

Welche Motive treiben Open-Science-Pionier:innen an? Wissenschaftsforscher Ronny Röwert hat sich in seinem Promotionsprojekt damit beschäftigt und gibt im Interview Tipps für Forschende. Ronny Röwert (TU Hamburg) hat sich in seinem Promotionsprojekt damit beschäftigt, warum Forschende Open Science betreiben. Dafür hat er Forschende in den Fokus gerückt, die relativ lange und viel Open Science praktizieren, nämlich Open-Science-Preisträger:innen aus dem deutschen Wissenschaftssystem. Im Gespräch verrät er seine Erkenntnisse. Was haben Sie in Ihrer Doktorarbeit herausgefunden? Was motiviert Wissenschaftler:innen, Open Science zu betreiben? Insgesamt 14 Motive konnte ich als Gründe herauskristallisieren. Neben persönlichen Gründen, wie Zitationsvorteilen oder dem Wunsch nach Anerkennung für die […]

Weiterlesen

Neu im Open Economics Guide: Mit Open Educational Resources die Lehre öffnen

Neu im Open Economics Guide: Mit Open Educational Resources die Lehre öffnen

Wenn Sie in der Wissensvermittlung tätig sind, kann Ihnen die Nachnutzung von Bildungsmaterialien anderer Lehrender einige Vorteile bringen. Gleichzeitig können Sie anderen helfen, wenn auch Sie Ihre selbsterstellten Lehrmaterialien mit Dritten teilen. Deshalb gibt es im Open Economics Guide der ZBW ab sofort einen neuen Themenbereich zu Open Educational Resources (OER)! Hier erfahren Sie, wie Sie ganz konkret von offener Lehre profitieren können. Gleichzeitig helfen Ihnen nützliche Praxistipps dabei, mit dem Erstellen offener Lehrressourcen selbst loszulegen. Als OER werden Bildungsmaterialien bezeichnet, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden, die eine kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung erlaubt. In den vergangenen Jahren haben OER unter anderem aufgrund […]

Weiterlesen

Open-Access-Mythen: Was ist dran?

Open-Access-Mythen: Was ist dran?

Wenn es um das Veröffentlichen im Open Access geht, ist eine Vielzahl an Vorurteilen zu hören. Aber stimmen diese überhaupt? Ein neues Handout beleuchtet die acht am meisten verbreiteten Open-Access-Mythen. Das Handout „Open-Access-Mythen: Was ist dran?“ geht einer Auswahl von acht weit verbreiteten Vorurteilen zu Open Access auf den Grund. Zu ihnen zählen Behauptungen wie: „Open-Access-Publikationen haben selten eine hohe Qualität“ oder „Im Open Access zu veröffentlichen ist zu teuer“. Weitere Mythen betreffen beispielsweise den Impact beziehungsweise die Sichtbarkeit und das Prestige, die Publikationsfreiheit, Karrieremöglichkeiten und persönliche Vorteile. Lesen Sie im Handout, wieviel Wahrheitsgehalt in den Mythen steckt. Im Open […]

Weiterlesen